INHALT

EDITORIAL 3

ZUSCHRIFTEN / UPDATE 4

WAS WAR 6

WAS KOMMT 10


SCHWERPUNKT: SAMMLER

EINE PRODUKTIVE LEIDENSCHAFT 12
Über die Beweggründe des Sammelns

DIE GESCHICHTE DES SCHACHLITERATURSAMMELNS 14
Von Harald Balló

EIN BIBLIOPHILER 20
Der erste Schachbuchsammler Frédéric Alliey

DIE LÜCKE IST ENTSETZLICH 24
Lothar Schmid und die größte private Schachkollektion

MIR MACHEN ALLE ALTEN DINGE SPASS 26
Der Bochumer Sammler Hans-Jürgen Fresen

ANNÄHERND KOMPLETT 31
Der Schachmotivphilatelist Karl-Heinz Podzielny sen.

THE KING OF COLLECTORS AND HIS PEERS 32
Ein Streifzug durch die amerikanische Sammlerszene

SCHACHKULTUR BEWAHREN 37
Jurgen Stigter und die Ken Whyld-Association

SAMMLER VON PROBLEMEN,
PROBLEME VON SAMMLERN 38

KARTEIKARTEN MIT ERFOLGSGARANTIE 42
Mark Dworetski und seine Trainingsmethoden

PARTIEFORMULARE 43
Das ganz persönliche Sammelobjekt

DER COMPUTER ALS DATENSPEICHER,
DER MENSCH ALS SAMMLER 44


RUBRIKEN

PORTRÄT: JAN GUSTAFSSON 46

DAS GEGENTEIL EINES SIMSES 52
Von Ulrich Stock

WAS MACHT EIGENTLICH TIM KRABBÉ 54

„MASON’S DAY“ 56
Von Michael Ehn und Ernst Strouhal

SPIELEN WIE VIKTOR 58
Die Lieblingspartie von Joel Lautier


KRITIKEN 63
International Conference of Chess Historians in Kornik - Stohls "Instruktive Meisterwerke" - Eingorns "Decision-Making at Chessboard" - Romeros "Creative Chess Strategy" - Ein Wort zum Schluss


 


Titelbild vergrößern

Die Ausgabe
können
Sie gleich
hier bestellen.