Titelcover Karl 2/19

INHALT

EDITORIAL 3

WAS WAR 5


SCHWERPUNKT:
GENS UNA SUMUS

WECHSELVOLLE GESCHICHTE 12
95 Jahre FIDE

ÄMTERHAMSTER UND ARBEITSTIER 20
1. FIDE-Präsident Alexander Rueb

EIN MEISTER GLANZVOLLER EFFEKTE 21
2. FIDE-Präsident Folke Rogard

ERSTES VÖLKERTREFFEN 22
Die Schacholympiade in Paris 1924

SCHACHBOTSCHAFTER UND EHRENMANN 32
3. FIDE-Präsident Max Euwe

ERSTAUNLICHER DURCHSCHNITTSPRÄSIDENT 33
4. FIDE-Präsident Fridrik Olafsson

SCHACHORGANISATION UND KLASSENKAMPF 34
Die Arbeiter Schach-Internationale

DER PRÄSIDENT MIT BEFLECKTER WESTE 40
5. FIDE-Präsident Florencio Campomanes

AUTOKRAT UND DUBIOSER MÄZEN 41
6. FIDE-Präsident Kirsan Iljumschinow

80 RITTER UND EIN KIND 42
Eine Bildgeschichte aus der Frühzeit der FIDE

ENTSTAUBER UND REFORMER 45
7. FIDE-Präsident Arkadi Dworkowitsch

SCHACHDIPLOMATISCHER DIENST 46
Ein Interview mit Horst Metzing


RUBRIKEN

IM PORTRÄT: ANDREAS HEIMANN 50

CHAOS MIT SPIELREGELN 58
Ernst Strouhal und Michael Ehn über die Wiener Festwochen

BEWEGTE JAHRE IN DER BUNDESLIGA 60
Gerald Hertneck über Heinrich Jellissen und Wladimir Kramnik


KRITIKEN 62

Tukmakows Coaching the Chess Stars
Edouards My Magic Years with Topalov
Schlenkers Randspringer
Müllers Endspiele der Weltmeister
Karolyis Endgame Virtuoso Magnus Carlsen
van der Sterrens Kings of the Chessboard
Fischers Wort zum Schluss

Errata:

Bei unserem Vierteljahresrückblick haben wir auf S. 9 versehentlich Großmeister Hagen Poetsch als Sieger des Deutschen Einzelpokals genannt. Gewonnen hat aber der Magdeburger Lokalmatador Gordon André, der Poetsch im Finale überraschend bezwang.

 

Menü schließen