INHALT

EDITORIAL 3

BLITZLICHT 5

ZUSCHRIFTEN 6

WAS WAR 8

WAS KOMMT 12


SCHWERPUNKT: MYTHOS FISCHER

CHRONIK EINER KARRIERE 14
Von Johannes Fischer

FISCHER IM INTERNET 16
Von Johannes Fischer

ZWISCHEN SCHLIESSEN DES AKTES
UND ÖFFNEN DES BUCHES 18
Ernst Strouhal forscht nach den Ursachen
von Fischers Antisemitismus

EINFACH GUT: FISCHER IN DEN JAHREN 70-72 20
Von Karsten Müller

“ER SPIELTE WIE EINE MASCHINE” 26
Interview mit Mark Taimanow

ERINNERUNGEN AN REYKJAVIK 30
Von Klaus-Peter Schneider

TITANENKAMPF - MENSCHLICH GESEHEN 32
Von Lothar Schmid

PHILOSOPHISCH GESEHEN 36
Jörg Seidel stellt Georg Steiners Sicht auf Reykjavik 72 vor

SCHACHSPIELER, SONDERLING, GENIE 38
Johannes Fischer betrachtet einen Mythos


RUBRIKEN

IMMERHIN, SOVIEL IST SICHER 40
Best-of-Press-Mix von Ulrich Stock

MEHR ALS TRICKS 42
Sergei Movsesian über seine Lieblingspartie

WAS MACHT EIGENTLICH LUDEK PACHMAN 48

DIE TAKTISCHE WERKZEUGKISTE 50
Taktikrubrik von Martin Weteschnik

“SCHACHPROFI IST EIN SCHÖNER BERUF” 52
Porträt: Matthias Wahls


KRITIKEN

Review - Arbeitsjournal: Jon Speelmans tägliche Kolumne -
Ströbecker Geschichte(n) - Mit Spass zum erfolgreichen
Taktiker
- Mit harter Arbeit zum intuitiven Spiel - Quizshow -
Kein Kommentar - Neun Personen suchen ein Gespräch -
Ein Wort zum Schluss

 


Titelbild vergrößern

Diese Ausgabe
können
Sie gleich
hier bestellen.

(Vergriffen. Nur noch als PDF erhältlich)